Anwendung

Flashtrockner werden verwendet, um feuchte Materialien wie etwa Maisstärke zu trocknen. Das zu trocknende Material wird einem heißen Luftstrom ausgesetzt, der von einem mit Öl oder Gas betriebenen Erhitzer erzeugt wird. Das Produkt trocknet, während es durch die Trockenleitung transportiert wird. Diese Leitung endet in einer Reihe von Zyklonabscheider oder anderen Abscheidevorrichtungen, die das getrocknete Produkt aus dem Luftstrom entfernen. Weitere sekundäre Abscheidevorrichtungen wie Staubfilter können ebenfalls verwendet werden.

Gefahr

Ist das in einem Prozess zu verarbeitende Material brennbar, so ist der Staub, den es erzeugt, mit hoher Wahrscheinlichkeit explosiv. Bei der Flashtrocknung wird das Produkt durch den Feuchtigkeitsverlust mit steigender Temperatur und steigendem Trocknungsgrad zunehmend leichter entflammbar. Die Mindestzündenergie des getrockneten Produkts kann so niedrig sein, dass die Gefahr einer Entzündung durch statische Entladung besteht. Zusätzlich können Materialien, die an den Wänden des Trockners haften, genügend Energie absorbieren, um sich selbst zu entzünden. Die daraus resultierende Staubexplosion erzeugt hohe Flammengeschwindigkeiten und Explosionsdrücke in der Trocknerrohrleitung, die zu erheblichen Schäden führen können.

Überlegungen zum Schutzsystem

Schutzsysteme für Flashtrockner müssen dafür sorgen, dass eine gleichmäßige Löschmittelkonzentration während des gesamten Prozesses zur Verfügung steht. Daneben ist bei der Anwendung von Zyklonabscheider darauf zu achten, dass glatte Innenwände zur Aufrechterhaltung einer effizienten Luftabscheidung benötigt werden. Unterdrückungssysteme von IEP Technologies sind für diese Anwendungen geeignet, da sie nicht in den Prozess hineinragen und an den notwendigen Stellen Düsensysteme für die Verteilung des Löschmittels verwenden.

Beschreibung des Schutzsystems

Bei einem Explosionsunterdrückungssystem für Flashtrockner sind an mehreren Stellen der Rohrleitung des Trockners sowie an jedem der Abscheidebehälter Explosionsdrucksensoren installiert. Im Falle einer Explosion wird der Druckanstieg von den Drucksensoren erfasst und ein Signal an die Steuerzentrale weitergegeben. Die Steuerzentrale aktiviert die HRD-Löscher, während der Prozess gleichzeitig heruntergefahren wird. Die Löscher sind darauf ausgelegt, das Löschmittel schnell zu verteilen und die Explosionsflamme zu löschen, bevor der maximale Explosionsdruck erreicht ist, damit eine Ausbreitung der Flammen verhindert werden kann. In ähnlicher Weise löschen die auf den Abscheidern angebrachten Löscher die Explosionsflamme und verhindern eine Ausbreitung der Flammen auf verbundene Apparate.


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Fragen sie einen Experten nach seiner Meinung.