Die Chemische Industrie

Die chemische Industrie wandelt ein breites Spektrum an Rohmaterialien wie Öl, Erdgas, Luft, Wasser, Metallen und Mineralien in über 70000 verschiedene Produkte um. Die Verarbeitung von Materialien mit unterschiedlichstem Explosionsvermögen ist charakteristisch für die chemische Industrie. Diese Materialien sind leicht flammbar und weisen häufig eine niedrige Zündschwelle auf. Kommen flammbare Dämpfe mit Staub in Kontakt, so entsteht eine besondere Herausforderung, denn hierbei kann sich die Mischung durch elektrostatische Entladung, mechanische Überhitzung oder chemische Reaktionen entzünden.

  • Prozessmaterialien

    • Acrylverbindungen
    • Epoxide
    • Düngemittel
    • Herbizide
    • Tintentoner
    • Methylcellulose
    • Pestizide
    • Stearate
  • Riskante Prozessausrüstung

    • Zyklonabscheider
    • Entstaubungsfilter
    • Fließbetttrockner
    • Pneumatische Förderbänder
    • Partikelzerkleinerungsanlagen
    • Reaktoren
    • Lagercontainer
    • Behälter und Leitungen

Auswahl eines geeigneten Explosionsschutzsystems

Es gibt drei wesentliche Arten von Explosionsschutzsystemen: Entlastung, Entkopplung und Unterdrückung. Verfolgen Sie den Flow Chart, um eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Lösung für Ihre Anwendung die geeignete ist.


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Fragen sie einen Experten nach seiner Meinung.