Durchführung von Staubexplosionstests durch IEP Technologies


Staubexplosionstests und Tests auf Schadensbegrenzung können die Anzahl an Unfällen reduzieren, die sich weltweit Jahr für Jahr ereignen, Hunderten von Menschen das Leben kosten und Schäden in Höhe von mehreren Millionen Dollar anrichten. Diese Unfälle im Zusammenhang mit Staubexplosionen lassen sich jedoch kontrollieren, wobei die Gefahr von schwerwiegenden Verletzungen oder Todesfällen begrenzt und der Schaden an teurer Prozessausrüstung reduziert wird.

Bei der Beförderung, Verarbeitung, Pulverisierung und Lagerung verschiedenster Materialien können Staubexplosionen auftreten. Aluminium, Zellulose, Kohle, Mais, Mehl, Fungizide, Getreide, Milchpulver, Arzneimittel, Kunststoffe, Harz, Zucker und andere Materialien können unter bestimmten Bedingungen explodieren.

EP Technologies bietet Tests im Hinblick auf Staubexplosionen und deren Schadensminderung und ein breites Spektrum an Systemen wie ein Staubsammelschutzsystem an, um zu verhindern, dass aus einer Gefahr eine Explosion entsteht. Bei einer typischen Staubsammelanwendung besteht das Explosionsentlastungssystem aus den folgenden wesentlichen Komponenten: Berstscheibe, Drucksensor, Einzonen-Steuerzentrale, Löschmittelsperre und Zellenradschleuse.

IEP Technologies ist einer der führenden Anbieter von Systemen, die zum Schutz von Ausrüstung und Angestellten vor Explosionen zum Einsatz kommen. Dank der über 50-jährigen Erfahrung erfasst und unterdrückt IEP Technologies pro Jahr über 200 Explosionen an weltweit über 8000 Stellen.


Sind sie über Ihr Explosionsrisiko besorgt?
Fragen sie einen Experten nach seiner Meinung.